Lehrbetrieb

Cablofer bildet Recyclisten, Recyclistinnen aus.

Rohstoffe sind nicht unbeschränkt vorhanden. Heute ist darum unbestritten: Stoffe müssen soweit möglich wieder verwertet werden. Ein Dienst an die Umwelt einerseits, ein Handelsweig andererseits. Wertstoffe sammeln, sortieren, aufbereiten, lagern und der Wiederverwertung zuführen, das ist die Aufgabe des Recyclisten.

Um den hohen Anforderungen, welche an die Recyclingbetriebe in ökologischer und ökonomischer Hinsicht gestellt werden, gerecht zu werden, braucht es geschulte Mitarbeiter. Auf Initiative des VSMR und unter Mitarbeit des VSIA (Verband Schweizerischer Industrielieferanten für Altpapier) wurde daher das Berufsbild "Recyclist / Recyclistin" geschaffen.

Seit August 2011 ist Recycling Ausbildung Schweiz R-Suisse Träger des Berufsbildes.

 

Es handelt sich um eine dreijährige Grundausbildung von Lehrlingen im Sammeln, Sortieren, Aufbereiten, Zwischenlagern und im Zuführen von Wertstoffen zur Wiederverwertung und in der Entsorgung der dabei entstehenden Abfälle.

 

Folgende Grundlagen sind erarbeitet worden:

  • Bildungsverordnung und Bildungsplan "Recyclistin/Recyclist EFZ"
  • Lehrmittel Berufskunde (inkl. Modell-Lehrgang)
  • Lern- und Leistungsdokumentation
  • Infobroschüre Recyclist/Recyclistin (in Arbeit)
  • Lehrplan für den beruflichen Unterricht (in Arbeit)
  • Reglement über die überbetrieblichen Kurse (in Arbeit) 

Weitere Informationen zum Lehrberuf unter: www.recyclist.ch   http://www.berufsberatung.ch/dyn/11291.aspx